. - Kirchgemeinde Scharans-Fürstenau

Evangelische Kirchgemeinde Scharans-Fürstenau
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

.

Begleitung im Leben

Bestattungen:
Ein Todesfall kommt häufig unerwartet. Auf unserem Merkblatt zu Todesfällen erhalten Sie Hinweise für das richtige Vorgehen.
Die Kirche bietet Ihnen eine Abdankungsfeier in der Kirche an und – im direkten Anschluss daran oder davon getrennt – die kirchliche Beisetzung von Sarg oder Urne auf dem Friedhof.

Es gibt auch die Reihenfolge erst Beisetzung auf dem Friedhof und dann Abdankungsfeier in der Kirche.
Beides kann mit der Aussegnung am Aufbahrungsort beginnen. Dazu führen Sie bitte vorher ein Trauergespräch mit der Pfarrperson. Wenn Sie dies wünschen, ist auch eine längerfristige Trauerbegleitung möglich.
Im Sonntagsgottesdienst nach der Abdankung und für das gesamte Jahr am Ewigkeitssonntag gedenkt die Kirchgemeinde der Verstorbenen noch einmal namentlich.

Auch wenn der/die Verstorbene der Landeskirche nicht angehört hat, kann eine kirchliche Bestattung stattfinden, wenn seine/ihre Angehörigen als Kirchenmitglieder dies wünschen.
Für die Bestattung von KatholikInnen wird die Kirche ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Abwesenheit der Pfarrperson:
Hat die Pfarrperson Ferien oder Konfirmandenlager, besucht sie eine Weiterbildung oder ist sie aus einem anderen Grund länger abwesend, hören Sie bei telefonischer Kontaktaufnahme einen Anrufbeantworter mit dem Hinweis auf die „Amtswoche": Der genannte Pfarrer oder die genannte Pfarrerin ist dann zuständig für Trauergespräch und Bestattung.


  >>> zum Merkblatt zu Todesfällen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü